Dienstag, 28. Januar 2014

Ich backs mir - Zimt-Nutella-Knoten

Ach, was hat die liebe Claretti da schon wieder für eine tolle Aktion ins Leben gerufen?
"Ich backs mir"
Ja... äh... "und was heißt das nun?" wird sich der ein oder andere fragen.

Pro Monat wird Clara ein Thema bekanntgeben. Passend zu diesem Thema backt jeder das, was ihm dazu einfällt. Denn ist es nicht interessant, wie unterschiedlich man ein Thema interpretiert?
Nehmt als Beispiel einen Apfelkuchen. Ich wette, wenn ich 10 von euch bitten würde, mir einen Apfelkuchen zu backen, hätte ich 10 verschiedene Rezepte. Mit Streuseln, mit Pudding, gedeckter Apfelkuchen, versunkener Apfelkuchen, mit und ohne Rosinen, ....
Und genau darum geht es. Ein Thema, das aber jeder anders ausführt. Finde ich sehr spannend.

Und als das erste Thema ausgerufen wurde, war ich direkt Feuer und Flamme.
Zimtschnecken!
Oh ja. ZIMT-SCHNECKEN! Ich liebe sie. Alleine bei dem Gedanken an frisch gebackene Zimtschnecken, warmer knuspriger Teig, der Duft, der die komplette Wohnung in ein heimeliges Gefühl einhüllt, Nachbarn, die sabbernd vor der Tür stehen...
Ja, das alles verursachen Zimtschnecken. 

Ich wollte aber nicht einfach nur schnöde Zimtschnecken backen, sondern habe mich für Knoten entschieden. Mit Zimt. Und Nutella. Und Nüssen. 
Ach, ich fange schon wieder an zu sabbern...


ichbacksmir




Zutaten:
Für den Teig:
300 g Milch
1 EL Zucker
50 g Butter
1 Ei
1/2 TL Salz
500 g Mehl
1 Pk. Trockenhefe

Für die Füllung:
75 g Butter
2-4 EL Nutella
100 g gemahlene Haselnüsse
2-3 EL Zimt

Für den Guss (wenn ihr gerne einen machen wollt):
1 Schuss Milch
1/2 TL Zimt
2 TL brauner Zucker




Zubereitung:
Milch bei schwacher Hitze erwärmen und den Zucker und die Butter darin schmelzen/auflösen.
Alles in eine Schüssel geben. Die restlichen Teigzutaten dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. 
Ein Handtuch über die Schüssel legen und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich auf das doppelte vergrößert hat.

Für die Füllung alle Zutaten in einen Topf geben und bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse erwärmen/schmelzen.

Den Teig möglichst zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
Dann einmal der Länge nach zuklappen und (am besten mit einem Pizzaroller) in 2-3 cm breite Streifen schneiden.

Und jetzt kommt der etwas kniffligere Teil. Da der Spaß etwas schwieriger zu beschreiben ist, habe ich (mit dem Handy - daher die schlechte Qualität) noch schnell ein paar Bilder während der Zubereitung gemacht, damit ihr besser nachvollziehen könnt, was jetzt kommt.

1. die einzelnen Teigstreifen an den Enden nehmen und etwa auf die doppelte Länge ziehen (das sollte relativ unkompliziert durch das Eigengewicht des Teiges gehen). Aber bitte keine Gewalt anwenden, sonst reißt der Teig.

2. An den Enden in die jeweils entgegengesetzte Richtung verdrehen

3. In diesen verdrehten Strang einen Knoten machen, den Knotenring aber nicht zuziehen, sondern offen lassen.

4. die überstehenden Stränge um den Knotenring herumwickeln

Die Knoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. 
Bevor ihr das Blech in den Ofen schiebt, könnt ihr aus o. a. Zutaten noch schnell einen Guss machen und über die Knoten pinseln. 
Dann ab in den Ofen und für 15-20 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken (am Besten krallt ihr euch einen Knoten und genießt ihn noch warm. Der Kracher!)

Alles Liebe
Katrin




Kommentare:

  1. Mir fehlen die Worte *_* Und ich hab keine Hefe im Haus =(
    Hab schon bei Instagram sehnsüchtig auf das Rezept gewartet ;-) Die back ich auf jeden Fall ganz schnell nach! Ich liebe Zimt total <3
    Das Beispiel mit dem Apfelkuchen ist super, da hast du total Recht!
    Gute Besserung =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste auch erst noch meine Hefe suchen. Aber zum Glück hab ich für sowas eigentlich immer noch irgendwo Notfallpackungen liegen. :-)
      bin gespannt, was Du sagst, wenn Du sie nachgebacken hast. :-)
      Meine Kollegen haben schon alles weggefuttert!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Sie schmecken noch viel besser als sie aussehen. :-)
      Frisch aus dem Ofen... Hach.... Ein Gedicht! :-)

      Löschen
  3. Hey Katrin! Schöne Grüße aus Mainz - die Knoten sehen prächtig aus. Ich steh auf gebackene Schokolade :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein Gruß aus der Nachbarschaft. Schön. :-) Und ich dachte, hier in der Nähe würde es keine weiteren Blogger geben ( so kommt's mir zumindest manchmal vor. *lach*).
      Alles Gebackene mit Schokolade ist toll. Da werde ich immer sehr schnell schwach. ;-)
      Viele Grüße zurück in meine zweite Heimatstadt. :-)

      Löschen
  4. hach.. mit Zimt und Nutella!! Meine Liebste!!! Ich flipp aus!! ich werde das morgen zum Frühstück machen, glaub ich!!!
    schön das Du mit dabei bist!
    Alles Liebe
    Claretti

    AntwortenLöschen
  5. wenn das mal keine Liebe fürs Leben ist- Nutella und Hefe:-). Mein Herz schlägt und ich werde schon ganz bald zur Rührschüssel greifen müssen , um diese kleinen Kostbarkeiten zu backen- danke fürs Teilen !!

    AntwortenLöschen

Der Post wird erst nach Überprüfung durch den Bloginhaber veröffentlicht.
Ich behalte mir vor, Beleidigungen, Spam und blablabla ohne Vorwarnung zu löschen.

LinkWithin9

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...