Sonntag, 22. Dezember 2013

Lebkuchen-Happen (nachgebacken)

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben! 

Seit etwa einer Stunde sitze ich vorm PC, habe ein leckeres Frühstück hinter mir und hole mein Defizit an den neuen Folgen von Grey's Anatomy nach (mit "neu" meine ich alle Folgen, die in den USA bisher ausgestrahlt wurden, hier aber noch nicht - ich bin doch so neugierig und will wissen, wie es weitergeht!). 

Und währenddessen fällt mir ein, dass ich euch das Rezept der suuuuuper leckeren Lebkuchen-Happen (Originalrezept von Dinchensworld) vorenthalten habe.
Ich habe die Happen zum Adventsfenster meiner Mutter gebacken und sie kamen wirklich super an. Die Reste haben meine Kollegen in den darauffolgenden Tagen vernichtet.

Und mit der Lobhudelei nicht genug. Dieses Rezept ist so einfach und geht soooo fix, dass ich die Happen nun das ganze Jahr backen möchte (mal gucken, ob sich die Kollegen im Sommer auch so auf die Lebkuchen stürzen...).

Wer also noch schnell für den heutigen vierten Advent oder die Weihnachtsfeiertage eine Kleinigkeit backen möchte, ist damit genau richtig.

Zutaten und Zubereitung:

Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Zuerst alle trockenen Zutaten vermischen, die da wären:
300 g Mehl
LebkuchenHappen
Sorry, leider nur ein Instagram-Bild
250 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
100 g geraspelte Schokolade
1 Pk. Lebkuchengewürz
1 Pk. Backpulver
1 Pk. Vanillezucker
1 EL Zimt

dann

200 ml Sahne
200 ml Milch
4 Eier und
4 EL Honig

untermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (oder auch in zwei kleine Auflaufformen) gießen. Achtung, der Teig ist sehr flüssig!

Dann geht's für ca. 20 Minuten mit dem Teig ab in den Ofen.

Sobald der Lebkuchen abgekühlt ist, könnt ihr ihn - wenn ihr denn wollt - verzieren.
Ich habe für meine Variante einfach Puderzucker drübergestreut. 
Ursprünglich wollte ich eine dünne Schicht Kuvertüre darauf verteilen, aber es war spät am Abend und ich wollte nicht noch länger in der Küche stehen.

So, und nun geht es für mich fix wieder nach Seattle zu McDreamy. *hach*
Habt einen tollen Adventssonntag! 

Liebe Grüße
Katrin

1 Kommentar:

  1. Das klingt ja lecker.Hebe ich mir für die Feiertage auf.Bin gerade in der Pralinen- und Trüffelproduktion...:-)

    AntwortenLöschen

Der Post wird erst nach Überprüfung durch den Bloginhaber veröffentlicht.
Ich behalte mir vor, Beleidigungen, Spam und blablabla ohne Vorwarnung zu löschen.

LinkWithin9

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...