Sonntag, 22. September 2013

Lauch-Hack-Auflauf

Ihr Lieben, 

mal wieder ein paar Neuigkeiten:
Seit geraumer Zeit versuche ich, mich nach dem "Low-Carb-Prinzip" zu ernähren. Also "weniger Kohlenhydrate".
Am Anfang dachte ich noch "wie bitteschön soll ich denn das überleben??", denn zuvor waren Nudeln, Kartoffeln, Reis und Brot fest in meine Ernährung eingebaut. 
Und was sollte ich denn nun essen, wenn ich das jetzt alles weglassen würde? Irgendwann wird's doch nach dem hundertsten Salat mit Steak langweilig und eintönig; zumal ich "Lowcarb" vor fast einem Jahr schon mal versucht habe.
Dieses Mal bin ich die Geschichte allerdings anders angegangen.
Ich habe mich vorher viel intensiver mit diesem Thema befasst und auch gezielt nach Rezepten und Kohlenhydrat-Alternativen gesucht.
Mittlerweile habe ich das Prinzip eigentlich ganz gut verinnerlicht und bei Rezepten, die mich ansprechen, überlege ich direkt, wie ich daraus eine Lowcarb-Variante entwickeln könnte.

Ich sage direkt: Es geht hier um "Low Carb" und nicht um "No Carb". Es gibt nach wie vor die ein oder andere Mahlzeit pro Woche, zu der ich bewusst Kohlenhydrate esse. Der Anteil wird dann aber einfach etwas reduziert.

Und was soll ich sagen? Es geht mir mit dieser Ernährungsart ganz gut. Mein Magen rebelliert seitdem deutlich weniger als vorher. Also werde ich damit weitermachen.

Das bedeutet natürlich auch, dass ich hier das ein oder andere Rezept zu diesem Thema posten werde.

So wie heute.

Nachdem ich eben eine leckere Portion Lauch-Hack-Auflauf verspeist habe, kann ich euch das Rezept nicht vorenthalten, weil es so sagenhaft lecker ist.
Wem die Portion Kohlenhydrate fehlt, der kann gerne z. B. Reis dazu servieren. Das dürfte wunderbar dazupassen.

Leider habe ich vorhin diesen Auflauf "frei Schnauze" gekocht. Ich versuche aber, für euch nochmal alles aufzuschreiben. Und ich muss mich auch jetzt schon für die Qualität der Bilder entschuldigen. Es war gar nicht geplant, dass ich dieses Rezept veröffentliche, aber da es wirklich soooo lecker ist, mussten schnell ein paar Bilder vom Handy herhalten. 
Sorry !

Nun aber los...

Zutaten:
1 Pk. Hackfleisch (gemischt)
1/2 Pk. Frischkäse
1/2 Pk. Schmelzkäse
100 ml Milch
150 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe
1 Pk Feta
1/2 Pk geriebener Käse
3 Stangen Lauch
etwas Öl
Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika)

Zubereitung:
Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
Währenddessen den Lauch in Ringe schneiden und waschen. Sobald das Hackfleisch gut angebraten ist, den Lauch hinzugeben, würzen, gut mit dem Hackfleisch mischen und auf mittlerer Hitze kurz mitbraten.
Den Frischkäse, Schmelzkäse, Milch, Wasser und Gemüsebrühe in den Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Masse durchmixen. Den Feta in Stücken ebenfalls in den Mixer und kurz durchmixen, sodass noch ein paar grobe Stücke übrig bleiben.
Die Lauch-Hack-Masse in eine Auflaufform geben und mit der Soße aus dem Mixer übergießen. Am Schluss noch mit Käse bestreuen und den ganzen Spaß für 15-20 Minuten in den Ofen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Post wird erst nach Überprüfung durch den Bloginhaber veröffentlicht.
Ich behalte mir vor, Beleidigungen, Spam und blablabla ohne Vorwarnung zu löschen.

LinkWithin9

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...