Samstag, 1. Dezember 2012

PamK - In der Weihnachtsschickerei

Da ist sie, die nächste Runde Post aus meiner Küche!
Ich hatte so sehr gehofft, dass es ein weihnachtliches Thema wird. Und da war es. "In der Weihnachtsschickerei". Wieder eine wunderherrliche Wortschöpfung. Ich war verzückt.

Ich wollte Plätzchen backen. Viele verschiedene. Ich schäumte über vor Backeifer. Juhu!

Die Ernüchterung kam allerdings schneller als mir lieb war. 

Ich bin nicht zum Plätzchenbacken geboren. Ernsthaft. Ich bin ja wirklich ein geduldiger Mensch (ja, lacht nur!), aber Teig ausrollen und mit Förmchen ausstechen, rauspuhlen, auf ein Blech legen, den Restteig wieder ausrollen, wieder ausstechen, wieder rauspuhlen und so weiter und so weiter ist echt nicht meins.

Also musste eine andere Lösung her.
Noch während meinem Urlaub im wundervollen Hamburg (ich habe schon jetzt wieder ganz arg Fernweh) hatte ich mir gleich mehrere Zeitschriften zum Weihnachtsthema gekauft (irgendwas muss man ja auch abends im Hotel lesen können) und mir war sehr schnell klar, WAS ich denn nun machen würde.

In besagtem Urlaub hatte ich allerdings auch festgestellt, dass meine Haupt-E-Mail-Adresse "zurzeit nicht erreichbar" ist. Mist. (btw: sie funktioniert auch erst seit gestern wieder und war damit also fast drei (!) Wochen außer Gefecht)
Als ich dann (über mein Handy) bei Facebook gelesen hatte, dass alle Tauschpartner ausgelost und angemailt wurden, bekam ich Panik! Ich hatte keine Mail bekommen! HILFE!
Also schrieb ich kurzerhand die drei "Mädels von der Post" von einer alternativen E-Mail-Adresse aus an und im Handumdrehen wurde meine Tauschpartnerin über mein technisches Problem informiert (mit einem kleinen kulinarischen Schmankerl habe ich mich bei den drei wundertollen Mädels auch noch bedankt (dazu aber am Ende mehr)), sodass sich mein Puls wieder auf einen Normallevel runterfahren konnte.

Ich hätte mir keine bessere Tauschpartnerin wünschen können. Die liebe Alice von "Tolle Sachen selber machen" war mir direkt suuuuuuper sympathisch und extrem pflegeleicht (lediglich eine Soja-Allergie, die mir aber beim Experimentieren in der Küche keine Probleme bereiten sollte (schließlich wollte ich nichts Asiatisches wegschicken)).

Aber nun genug zugetextet.
Hier seht ihr, was ich der allertollsten Alice habe zukommen lassen:


Im Einzelnen waren das
1. Mokka-Kokos Fudge (nicht auf dem Gruppenbild, da es bereits gekühlt verpackt war)



2. Winterliche Macarons

Was ich im Rezept vergessen habe: Die Macarons wurden noch mit Lebensmittelfarbe eingefärbt.
 

3. Bratapfelsirup

 

4. Weihnachtliche Bruchschokolade
 
 

Ich finde, auch ohne Plätzchen, ist alles ganz gut geworden. :-)

Als kleine Zugabe gab es noch heiße Schokolade am Stiel.
Diese hatte ich ursprünglich für die wunderbaren Mädels von Post aus meiner Küche gemacht und davon auch noch viel zu viel über. 
Da ich wusste, dass Claras Büro (Tastesheriff) nur drei Gehminuten von meinem Hotel entfernt sein würde, wollte ich ein kleines Dankeschön vorbeibringen (wenn man schon mal um die Ecke ist...). 
Nachdem dann auch noch alles mit meiner defekten E-Mail-Adresse von den Mädels so schnell behoben wurde, hatte ich noch einen Grund mehr, mich zu bedanken. Ich ließ Clara nach der zweitägigen BLOGST-Konferenz allerdings noch ein wenig Zeit, bis ich sie mit meiner Anwesenheit beehren wollte. Und so schneite ich freitags bei ihr in ihrem Gartenbüro vorbei. 
Es waren wundervolle, aber leider viel zu kurze 1,5 Std., die ich mit ihr bei lecker Latte Macchiato verquatscht habe.
Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen (nächste Jahr will ich mich dann auch endlich für BLOGST anmelden, was dieses Jahr aus organisatorischen Gründen leider nicht so geklappt hat). 
 

Es hat mal wieder unendlich viel Spaß gemacht, bei Pamk mitzumachen. 
Und jedem, der noch nicht dabei war (das kann ich fast gar nicht glauben), sei gesagt: Einfach mitmachen.
Auch für meine Tauschpartnerin war es das erste Mal und ich war von ihren Sachen total begeistert.
Es macht einfach glücklich, wenn man anderen mit seinem Paket eine Freude bereiten kann. Und darauf kommt es bei PamK ja schließlich an. 
Und wenn ihr sehen wollt, was alle anderen durch die Lande geschickt haben, dann schaut doch einfach mal auf das entsprechende Pinterest-Board.


Da - bis auf ein paar Pflichttermine - für mich dieses Jahr Weihnachten flachfällt (die Lust darauf ist mir gehörig vergangen), wünsche ich Euch allen jetzt schon eine ruhige und stressfreie Vorweihnachtszeit und ein paar besinnliche Feiertage!

Winterliche Grüße
Katrin 

Kommentare:

  1. Ein super schönes Päckchen hast du da geschnürt!!

    *seufz* PamK ist einfach toll :-)

    Ich hab auch ein wunderschönes Päckchen bekommen und da ich inzwischen auch weiß, dass auch mein Päckchen bei meiner Tauschpartnerin angekommen ist, wird mein Bericht morgen an den Start gehen.

    ich bin ganz vernarrt in das Pinterest Board und muss da mindestens 1x täglich drauf gucken *grins*

    LG,
    Claudi



    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie hübsch du alles verpackt hast! Die Etiketten von JamLabelizer habe ich bei meiner Post aus der Küche auch verwendet, die sind echt toll.

    Und der Inhalt kann sich auch echt sehen lassen, würde ich auch alles nehmen. Hab aber gestern auch mein Päckchen von meiner Tauschpartnerin bekommen und bin noch am verputzen :-)

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. <3 Es war sooo schön mit Dir!! gerne immer wieder neu verquatschen!! E shat viel Spass gebracht!!

    Toll das Du immer so schöne Packerl machst. Meins ist auch extrem Lecker ;-) mmmh!!!

    Drück Dich!

    Alles Liebe

    Claretti

    AntwortenLöschen

Der Post wird erst nach Überprüfung durch den Bloginhaber veröffentlicht.
Ich behalte mir vor, Beleidigungen, Spam und blablabla ohne Vorwarnung zu löschen.

LinkWithin9

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...